Nepal ist sicher das klassische Trekking-Land schlechthin, und die wohl berühmteste und am meisten besuchte Region innerhalb Nepals ist das Solu-Khumbu. Die Heimat der Sherpas begeisterte uns mit ihrer unglaublichen Anzahl an wunderschönen Gipfeln zwischen Fünf- und Siebentausend Meter Höhe und dem Blick auf die vier Achttausender Mount Everest, Lhotse, Cho Oyu und Makalu. Der Einblick in das einfache Leben der Sherpas in den weit verstreuten Dörfern versetzte uns in Staunen. Und ehrfürchtig beobachteten wir die Mönche, wie sie ihre jahrhundertealten Traditionen in den Klöstern pflegen. Mit der Wahl unserer Route über den einsamen Pass Renjo La und über den wenig begangenen Pass Cho La lernten wir diese faszinierende Region von ihrer ruhigen und unbekannten Seite her kennen. Trotz des anfänglich unbeständigen Wetters konnten wir schlussendlich alle zusammen den 6189 m hohen Island Peak oder Imja Tse besteigen, der unbestrittene Höhepunkt dieses abwechslungsreichen Trekkings.